Dein Ehrentag: Samstag, den 25.06.2011

Lieber Karl-Heinz heute ist es ganz besonders in unserem Herzen sehr schmerzlich, denn heute ist dein 50. Geburtstag. Eigentlich wollten wir diesen besonderen Tag mit dir zusammen feiern. Ich hätte dir heute,
als Überraschung das schönste Fest mit allem drum und dran organisiert und ausgestattet, doch leider ist dies leider nicht mehr möglich.
Für uns nach drei Jahren immer noch unfassbar und unbegreiflich und es tut sehr weh, dass wir noch nicht einmal mehr ,diesen ereignisvollen Tag zusammen verbringen und dich aus vollem Herzen in unsere Arme schließen können.
Ein Tag an dem wir gemeinsam ein rauschendes Fest, mit Freunden und Verwandten gefeiert hätten. Doch heute an diesem besonderen Tag bleiben nur Tränen und tiefe Traurigkeit zurück.
Heute Mittag um 14 Uhr haben wir für dich ein Gedenkgottesdienst zu diesem besonderen Anlass,
auf dem Bergfriedhof in Osthofen in der Trauerhalle organisiert.
Weil du was ganz Besonderes bist, hast du diesen Ehrentag verdient, es war ein Herzenswunsch von mir, dies für dich zu ermöglichen, und anderen die dich nicht vergessen haben, teilnehmen zu lassen.
Du kennst mich, ich hätte niemals diesen Tag einfach so verstreichen lassen können, dafür bedeutest du mir viel zu viel und dafür waren wir beide viel zu sehr mit einander verwachsen .Ich sehe jetzt dein Gesicht vor mir, wie du schmunzelst und strahlst wie du denkst, dass ist meine kleine Schwester Lisa, sie war so und wird sich nie in ihrer Art verändern.
Es ist ein Gedenken an dich, weil wir dir heute ganz besonders nah sein möchten und weil uns sonst nichts bleibt, als der Glaube, dass wir irgend wann wieder vereint sein werden.
Und weil wir dich so sehr lieben und du uns so sehr fehlst.
Und vor allem weil du immer für deine Familie da warst und wir dir dafür danken wollen.
Danken für deine Musik ,die du ohne je ein " Nein " für uns alle gespielt hast.
Sei es zu Hochzeiten oder zu bedeutenden Geburtstage gewesen, für dich war es eine Selbstverständlichkeit, dass du mit deiner schönen Musik solche Tage für uns ohne zu zögern
mit Herz und Seele gespielt hast. Du hast Stunden gespielt ohne jemals dafür einen Cent zu berechnen .Natürlich sind wir deine Familie, aber so selbstverständlich darf man das auch nicht einfach hin nehmen .Denn was für uns amüsant, vergnüglich und fröhlich war, war für dich auch mit Arbeit verbunden und das über Stunden und das sollte man nicht vergessen .Das ist Karl-Heinz und war Karl-Heinz, immer hilfsbereit, freundlich ,herzlich, mitfühlend und liebevoll, er hatte sein Herz immer am rechten Fleck und deshalb lieben wir ihn so sehr.
Leider hat es das Schicksal mit uns nicht gut gemeint, denn wir dachten wir hätten noch so viel Zeit. Du bist so früh aus dem Leben und aus unserer Mitte gerissen worden
und dabei hätten wir dir noch so viel zu geben und zu sagen gehabt, aber diese Chance haben wir leider
nicht bekommen, wenn wir das auch nicht verstehen können. Trotz vieler Gebete und unerbittliches Flehen, es nutzte nichts.
Deshalb möchten wir uns heute mit diesem Gedenkgottesdienst ein klein wenig revanchieren und dir Danken. Danken für den liebsten und herzlichsten Bruder der Welt. Danken für die wundervollen Jahre, die wir gemeinsam durchs Leben gehen durften. Danken für deine Selbstlosigkeit und deine Liebe, die du uns entgegen gebracht hast. Und Danken für deine Treue und Hilfe, mit der du uns immer zur Seite gestanden bist. Georg möchte dir Danken für den liebsten verständnisvollsten Schwager und für die tiefe Freundschaft die euch Beide verbunden hat und die bis in alle Ewigkeit bestehen bleibt. 50 Luftballons sollen dir einen Herzensgruß in den Himmel schicken , mit so viel großer Sehnsucht und unzähligen Tränen. Und mit ihm ein ganz lieben Gruß an unser Engelchen Sissi, an Mama und Papa und unsere Großeltern, unvergessen und tief im Herzen für immer bei uns .Die Gewissheit, dass du in dieser anderen Welt nicht alleine bist, ermöglicht mir ein winzig kleiner Trost zu geben ,obwohl mein Herz heute besonders schwer ist und immer wieder die Frage sich stellt,

" WARUM " und " WIESO "

Und 50 Kerzen auf deinem Grab sollen dir für jedes Jahr Danke sagen.
" Brauchst du ein Licht, das deinen Weg erhellt, wird meine Liebe bei dir sein in deiner Welt!"
Nach dem Gottesdienst und den Besuch an deinem Grab, werden wir zu uns nach Hause, mit ein paar deiner Freunde zum Kaffee trinken gehen. Ich habe im Gedenken an dich eine besondere Torte gebacken mit ein paar von deinem Lieblingskuchen, die du zu Lebzeiten immer so gerne gegessen hast.
Es gibt mir das Gefühl dir näher zu sein und um dir zu sagen, du lebst in mir weiter ,wenn ich dich auch nicht sehen kann, bist du mir trotzdem immer nah.
Das alles soll dir sagen, wie sehr wir dich vermissen und wie sehr wir dich lieb haben und das du bei uns für immer unvergessen sein wirst. Bei einem gemütlichen Beisammensitzen,
möchten wir schöne Erinnerungen austauschen und diesen Tag so schön wie es möglich ist ausklingen lassen. Ich weiß das es dir gefallen wird und du heute ganz nah bei uns bist.
Georg und ich gehen auf jeden Fall später dich noch einmal am Grab besuchen, um dir noch einmal ganz nah zu sein. Ich liebe dich mehr, als das ich sagen kann und werde dich und all unsere lieben Engel so lange ich lebe, unbeschreiblich vermissen.

In ewiger Liebe Lisa





* Wir werden dich nie vergessen und du wirst immer in unserem Herzen sein*
 Lisa, Sinchen,deine Geschwister,Angehörige,Verwandten und Freunde

Wenn alles geht, die Liebe bleibt,
sie überlebt das Leben und die Zeit,
Wenn alles geht," Die Liebe bleibt!"






Predigt

Karl-Heinz 50. Geburtstag 25.06.2011

Liebe Angehörige und Freunde von Karl-Heinz
Ich begrüße sie hier in der Friedhofskapelle in Osthofen
zu einer Feier, einer Geburtstagsfeier einer ganz besonderen Art.
Die Feiern, die hier sonst abgehalten werden sind Trauerfeiern sonst ist hier in der Mitte einen Sarg oder eine Urne zu sehen.
Und heute ist hier ein Keyboard, die wunderschönen Blumen, die Engel, das Weiß , das Schwarz, die Bilder von Karl-Heinz mit Geburtstagswünschen mit Happy Birthday oder ein Bild das eine Herzform ist und aus Wolken besteht, man sieht ihn da durch schauen.
Ja schon eine Feier der ganz besonderen Art.
Es war ja am 6. Mai 2008 da waren wir hier zusammen um Abschied zu nehmen von Karl-Heinz Lohmann, der ja am 29.April 2008 im Alter von erst 46 Jahren leider verstorben ist.
Dieser frühere Tod war für seine Angehörigen unfassbar und sehr schmerzlich. Es fällt ihnen noch immer sehr schwer, einen Sinn darin zu finden. Der Wunsch für diesen Gedenkgottesdienst kam ja von seiner lieben Schwester Lisa und ihrem Mann Georg. Mit ihnen habe ich vor kurzem zusammen gesessen um zu besprechen und diesen Gottesdienst vor zu bereiten.
Nun zitiere ich sie liebe Frau Kripko und da sind wir auch einer Meinung, das mit dem Tod nichts zu Ende ist, sondern der Anfang für ein Leben in einer anderen Welt, in der Raum und Zeit keine Rolle spielt.
Unser Leben ist nur eine Zwischenstation. Jeder bekommt eine Aufgabe in unserem Leben gestellt bis diese erfüllt und beendet ist.
Wenn wir es auch nicht verstehen können, Karl-Heinz muss diese Aufgabe seines Lebens erfüllt haben, denn sonst wäre er nicht so früh von unserem Herr Gott gerufen worden.
Wir sind von unseren Lieben nicht weit von einander getrennt, sie sind nur ein Atemzug von uns entfernt.
Wir spüren ihre Gegenwart und vielleicht ist Karl-Heinz jetzt gerade hier bei uns und hier und jetzt in diesem Raum.
Und er möchte uns mitteilen:
Mir geht es gut dort wo ich mich jetzt befinde
ich bin nicht alleine, macht euch keine Sorgen, ich kann bei euch sein wann immer ich es möchte und immer wenn ihr mich ruft und braucht.
Es hat sich nichts verändert, ich liebe euch noch genauso wie zuvor, nur das ihr mich nicht sehen könnt. Ich bin in euerem Herzen immer bei euch und ihr bei mir und das wird sich nie ändern.Ich bin mit vielen lieben Menschen zusammen. Und besonders heute bin ich in euerer Mitte und ganz nah bei euch.
Seit nicht so traurig, wir sehen uns ganz bestimmt wieder.
Karl-Heinz bekam leider nicht die Möglichkeit , seinen 50. Geburtstag mit seinen Angehörigen seiner Verwandtschaft und seinen Freunden richtig groß zu feiern.Weil man ja immer denkt, alles hat noch Zeit,
doch leider blieb ihm so wie auch seinen Angehörigen diese Zeit nicht.
Karl-Heinz war immer ein sehr humorvoller,lebenslustiger Mensch, seine herzliche liebevolle Art, sein ganzes Wesen, werden immer in den Erinnerungen in uns weiter leben.
Deshalb möchten wir hier und heute ihm Gedenken und zu seinem 50. Geburtstag von Herzen gratulieren und ihm Danken,Danken für den liebenvollen Bruder der er immer für seine Geschwister war, danken für den besten Freund den er für seinen Schwager Georg immer sein wird,auch seine anderen unvergessenen Freunde, Gunnar,Markus,Gerhard und Bernd mit denen er so viele schöne Stunden schon verbracht hatte und schöne,lustigen Erinnerungen zurück bleiben. Danken für den herzensguten
Vater, den er leider nur kurze Zeit sein durfte und danke für den lieben und umsorgenden Ehemann, ja wir sagen danke mit unserem ganzen Herzen,
mit einem Geburtstagslied von den Kastelruther Spatzen, die er immer gerne hörte.
Das Lied......................................

Karl-Heinz hat für seine Angehörigen immer, wenn ein runder bedeutender Geburtstag,oder ein anderes bedeutendes Familienfest war,
gerne mit Herz und Seele musiziert. Für seine Familie gab es nie ein nein von ihm. Er spielte mit seiner Band, zu Hochzeitsfeiern seiner Angehörigen und zu bedeutenden Geburtstagen, immer sehr gerne und es war ihm nie zu viel.Die letzten bedeutenden Geburtstage, spielte er für seine liebe Schwester Christel zu ihren 60. Geburtstag,am 23.08.2007.noch. Dann ein Jahr später, nach dem er aus der Klinik in Worms kam, spielte er zum aller letzten mal für seine liebe Schwiegermutter Regina zu ihrem 70. Geburtstag, am 15.03.2008
Das war in dem Jahr, in dem er uns für immer verlassen hat,ein Monat kurz vor seinem Tod.
Ja für alle war er immer gerne da und deshalb möchten wir ihm heute ein kleinen Teil zurück geben, in dem wir an ihn denken und ihm mit unserem ganzem Herzen gratulieren.
Keiner von uns hätte doch jemals daran gedacht, dass heute die Hauptperson zu diesem großen Anlass fehlt .Wie gerne hätte seine Schwester Lisa ihm heute mit ihrem ganzem Herzen ein großes Fest organisiert und ausgestattet.
Mit Kuchen Torten, einem auserwähltem Menü, guter Laune, Tanz, Unterhaltung und für ihn ganz alleine Musik spielen lassen.

Alle Freunde, Verwandten und Angehörigen wären heute zu seinem Ehrentag anwesend gewesen.
Doch heute fehlt für ein rauschendes Fest leider die Hauptperson. Wir empfinden keine Freude wie sonst, wir können nicht lustig sein wie sonst, weil wir in unserer tiefen Trauer um Karl-Heinz gefangen sind. Wir sind sehr traurig und es ist sehr schmerzlich und aus diesem Grund ist dieses Gedenken an seinen heutigen 50. Geburtstag heute, weil er nie selbst in den Genuss kam zu so einem großes Fest und einem so bedeutendem Ereignis ,wie sein 50.Geburtstag. Er war immer für andere da und nun möchten wir ihm dafür heute an diesem Tag, der eigentlich sein Ehrentag sein sollte da sein und danken durch diesen Gedenkgottesdienst.
Ihm sagen das er immer in unserem Herzen ist und besonders heute nicht vergessen wird und er in uns allen weiter leben wird.
Er ist ein Teil von uns und das wird sich nie ändern.Das Band das ihn mit seiner Familie verbindet,ist nicht durch trennt, es ist nur eine Zeit lang unterbrochen. Die Liebe zu seiner Familie bleibt ewig bestehen.

Lied Doch mein Herz lässt dich nie allein...............................

Karl-Heinz war ein Mensch dessen Spuren sich nie verwischen werden und die Lücke die er hinter lassen hat wird sich niemals schließen.
Er war so lebenslustig und humorvoll, hilfsbereit und man konnte mit ihm Pferde stehlen.
Deshalb je größer die Liebe desto schöner die Erinnerungen sind um so größer ist der Schmerz der Trennung und die Trauer um ihn.

Deine Spuren
oft finden wir sie in der Erinnerung, der Sehnsucht, der Liebe,in Deinen Taten.
Wir suchen Deine Spuren im Regen, im Sturm, im Schnee und in der Sonne.
Im Gespräch mit Menschen, die Dich vermissen,
wir verspüren den tiefen Schmerz in unserem Herzen,aber auch Trost und Halt, weil wir wissen, irgend wann werden wir uns wieder sehen.Deine Spuren werden nie vergehen,sie endeten nur viel zu früh!

Die Musik war immer Karl-Heinz Leben und schon als kleiner Junge war er sehr begabt, talentiert und musikalisch.Das hatte er von seinem Vater geerbt,der auch wunderschön auf seinem Schifferklavier und seinem
Akkordeon spielen konnte.
Ob es mit den Suppenlöffel war, mit denen Karl-Heinz als kleiner Junge angefangen hat zu musizieren, oder mit dem Akkordeon oder seinem geliebten Keyboard, dass war seine Welt und die Musik lag ihm im Blut und ohne sie konnte und wollte er nicht sein.
Viele unzählige wunderschönen Stunden liegen in den Erinnerungen und das ist sein Vermächtnis an seine geliebte Familie.

Er wollte für seine Nichte Andrea, zu ihrem 40. Geburtstag in diesem Jahr für sie spielen.Leider ist nun alles anders gekommen. Aber er wird bestimmt an diesem Fest,von Andrea dabei sein,wenn wir ihn auch nicht sehen können.Die Toten sind nicht tot, sie schauen mit ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Tränen.Und das hätte Karl-Heinz so nie gewollt.Er möchte das seine Familie glücklich ist, wieder lachen und fröhlich sein soll und ganz besonders an solchen Tagen wie dieser.
Er konnte einen ganzen Saal in Stimmung bringen und das tat er noch wenige Wochen vor seinem Tod an Fasching in Abenheim

Viele Menschen die ihn kannten, werden sich gerne an ihn erinnern, ob durch seine Musik oder seiner Person, er wird nie vergessen sein.
Sein größter Wunsch war es einmal mit seinem Töchterchen Sina,dass er abgottig geliebt hat einmal auf der Bühne zu stehen, doch dieser Wunsch, wie wir ja alle wissen, wurde ihm leider nicht mehr erfüllt.
Dennoch ist sein Töchterchen sehr musikalisch und wer weiß, was die Zeit noch bringt. Sie singt gerne und tanzt sehr gerne und sie hat das Talent ein Instrument zu erlernen.Den ersten Schritt, hat sie in ihren jungen Jahren schon getan, an Fasching hat sie nun schon einige male auf der Bühne getanzt, als Funke- Mariechen, mit viel Erfolg.Ihr Papa ist ganz bestimmt mächtig stolz auf sie und ist bestimmt immer an ihrer Seite. Vielleicht erfüllt sich sein größter Wunsch ja doch noch eines schönen Tages, wenn sie auf einer Bühne steht und wie er auf einem oder sogar auf seinem Keyboard spielt.

Lied. Etwas für die Ewigkeit..............................

Ein Leben nach dem Tod
ist es genau wie auf der Erde?
Überall Menschen die durch die Straßen huschen?
Nein, ich glaube nicht.
Sind überall Engelschöre
und Wolken so schön wie Zuckerwatte?
Nein, ich glaube nicht.
Ist es wie im Paradies?
Wie ein riesengroßer Garten?
Nein, ich glaube nicht.
Ich glaube man trifft Menschen,
die man schon für immer verloren glaubte.
Man ist an einem Ort,
den man kennt, mit dem man Erinnerungen verbindet und den man liebt.
Man hat Zeit, Zeit bis in die Ewigkeit,und man kann der sein, der man schon immer sein wollte.
Es gibt keine Regeln und auch keine Vorschriften,
jedoch auch keine Träume und Wünsche,
denn an diesem Ort hat man alles.
Alles was man sich je gewünscht hat
und nie gewagt hätte auch nur davon zu träumen.
Es gibt keinen Krieg und keinen Hass,
keinen Streit und keine Gewalt und keine Krankheiten.
Es gibt nur Glück,
Glück bis in die Ewigkeit, denn wir werden unsere Lieben alle wieder sehen!

Wir bedanken uns für ihre Anteilname und für ihr kommen und wünschen ihnen alles gute und Gottes Segen.
Bevor wir uns ans Grab begeben um Karl-Heinz einen Geburtstagsgruß mit 50. Luftballons zum Himmel steigen zu lassen,beten wir gemeinsam das Vater Unser und hören danach noch sein letztes Lied, das er immer zum Schluß seiner Auftritte gespielt hat.
" Mein letzter Tanz mit dir "


Gedenkgottesdienst in der Friedhofskapelle in Osthofen.
Die Predigt wurde abgehalten von Herrn Schmitt-Auer.

Als wir uns alle am Grab versammelt hatten, hielt Herr Schmitt-Auer noch mals eine kleine ergreifende Rede., mit diesen Worten: Wir sollen uns vorstellen, dass nun Karl-Heinz diese Worte zu uns spricht:
Letzte Worte:

Geliebte,wenn mein Geist geschieden, so weint mir keine Träne nach,
denn wo ich weile, dort ist Frieden, dort leuchtet mir ein ewiger Tag.
Wo aller Erdenkram verschwunden, soll euer Bild mir nicht vergehen,
und Linderung für euere Wunden, für eueren Schmerz will ich erflehen.
Weht nächtlich seine Seraphs-Flügel, der Friede übers Weltenreich,
so denkt nicht mehr an meine Hügel,
denn von den Sternen grüß ich euch!
Anette von Droste-Hülshoff

Herzensgrüße bis hin zu den Sternen.
Es war ein sehr bewegender Moment und kein Auge blieb trocken.
Als die 50. Luftballons zum Himmel stiegen, erklang die Melodie Ghost
Ein Stück von meinem neuen Kleid, dass gekürzt werden musste, habe ich an die Luftballons
befestigt, es sollte etwas ganz persönliches von mir mit zu ihnen in den Himmel steigen.
Karl-Heinz Töchterchen Sina, musste so sehr weinen, dass ihre Mama Susi mit ihr nach Hause gehen musste.
Es war sehr schmerzlich und tat sehr weh.

Zu Hause hatte ich alles vorbereitet, die Tafel war gedeckt und alle Kuchen und Torten, die Karl-Heinz zu
Lebzeiten gerne gegessen hatte, selbst gebacken.
Zum Abendessen hatte ich einen großen Topf mit selbstgemachter Gulaschsuppe und selbstgebackenen Baguettes, die Heike, extra für diesen Anlass, ganz frisch gebacken hatte serviert.
Auch das wäre Karl-Heinz Geschmack gewesen.
Das alles brachte mich, wenn auch nur in Gedanken, ein klein wenig näher zu ihm.

Es war schon sehr spät und zwei unserer Gäste, meine liebe Nichte Andrea und ein guter Freund unserer Familie Hans,
gingen gemeinsam mit uns noch einmal zu Karl-Heinz ans Grab um ihm noch einmal ganz nah zu sein.
Das Grab mit all den Lichtern war wunderschön und die Blumen gaben einen wohltuenden süsslichen Duft von sich.
Es war ruhig und windstill und wir verweilten lange Zeit, an seinem Grab.
Ich weiß das Karl-Heinz dieser Tag gefallen hat und wir konnten seine Nähe spüren.
Dieser besondere Tag für ein ganz besonderen liebenswerten Menschen, mein Bruder Karl-Heinz.
Dieser Tag war ganz gewiss nicht leicht und es flossen viele Tränen.
Was bleibt ist dieser unvergessene 50. Geburtstag mit vielen Tränen und eine unzustillende Sehnsucht zurück, bis zu dem Tag an dem wir uns alle wieder sehen werden.
In ewiger Liebe deine Schwester Lisa die dich so sehr lieb hat und unsagbar vermisst.

Karl-Heinz Töchterchen Sina, hat für ihren Papa zu seinem 50. Geburtstag,ihm dieses Bildchen gemalt.

Das ist eine handangefertigte Kerze, die unsere lieben Freunde Ursel und Volker extra für diesen Tag anfertigen ließen.

Auch die beiden wunderschönen handgefertigte Kerzen, die auf dem Altar standen und nun zusammen auf einem Bild zu sehen sind,speziell für diesen besonderen Geburtstag von meiner lieben Nichte Regina extra angefertigt worden sind.

Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei allen, die an Karl-Heinz Gedenkgottesdienst teilgenommen haben und für alle
schöne Geschenke zu diesem Anlass.Auch bei unserem lieben Freund Andreas, der wärend unserer Abwesenheit, als wir am Grab
waren und danach die 50 Luftballons zum Himmel steigen ließen, in dieser Zwischenzeit, auf das Keyboard von
Karl-Heinz aufgepasst hat.

Ganz herzlichen Dank euere Lisa

Counter