Weihnachten 2 ohne Karl-Heinz,

Donnerstag, den 24.12.2015 Heilig Abend

Lieber Karl-Heinz ich bzw. wir wünschen dir und all unseren Lieben eine gesegnete Weihnachten.

Nun sind es schon acht lange Jahre, indem wir nicht mehr zusammen Weihnachten verbringen können.

Acht lange Jahre so eine unendlich lange Zeit und doch bringt mich jeder Tag näher zu dir und unsere Lieben.

Es ist immer noch so, als ob es gestern war, andem du uns verlassen hast.

Viele Erinnerungen kommen mir in den Sinn und ich sehe dich vor mir.

So vieles hat sich verändert, das Backen von Plätzchen macht mir ohne dich keinen Spass mehr, mit Mühe und Not schmücke ich unser Haus, weil alles so sinnlos erscheint, ohne dich.

Dann denke ich wieder, das all die vielen kleine Lichter, bis in den Himmel strahlen mögen.

Du fehlst mehr denn je und ich habe dich so unendlich lieb.

Ich weiß, wir werden uns wieder sehen und bis dahin, pass bitte gut auf mein Engelchen auf.

Heute verbringen wir den Heiligen Abend wieder mit Andrea und Christoph zuerst kommen wir wieder euch am Grab besuchen, denn sonst wäre es keine Weihnachten.

Mein Herz und all meine Gedanken, sind ganz tief bei euch , das Band wird nicht zerreißen.

Unter Tränen mit schwerem Herzen wünsche ich euch eine frohe Weihnachten.

Ich liebe euch so sehr euere Lisa

Georg, Stella, Bonny, Andrea und Christoph*

Samstag, den 24.12.2016 Heilig Abend
Lieber Karl-Heinz wir wünschen dir mit all unseren Lieben eine gesegnete Weihnachten.Es ist der 9. Heilige Abend den wir ohne dich verbringen müssen. Bei Engelchen Sissi ist es der 7. Heilige Abend ohne sie. Und nun ist es der erste Heilige Abend ohne unser Bonny Mädchen. Dieser Heilige Abend ist für uns wieder einmal besonders schlimm. Unser kleines Engelchen Bonny ist ja nun bei euch. Sie und ihr alle fehlt uns unbeschreiblich. All die vielen Tränen bringen euch leider nicht wieder zurück. Zurück bleiben wunderschöne Erinnerungen mit viel Liebe verbunden. In unserem Herzen sind wir uns ganz nah. Ihr fehlt uns so unbeschreiblich und so unbeschreiblich haben wir euch lieb.Unsere Familie wird hier immer kleiner und bei euch immer größer, bis wir irgend wann wieder alle vereint sein werden. Unser Herzenswunsch ist, das es euch gut geht und das wir eines Tages wieder zusammen sein werden.Gebt uns ein Zeichen und seid uns besonders nah, lasst es uns spüren das ihr alle bei uns seid.Heute sind Andrea und Christoph wieder an Heilig Abend bei uns, wir besuchen euch zusammen am Grab. Viele Herzensgrüße in den Himmel. Unendlich geliebt und unendlich vermisst.
In ewiger Liebe
Lisa, Georg, Sternchen Stella, Andrea und Christoph und alle unsere Lieben die euch auch nie vergessen werden

Lieber Karl-Heinz schon wieder ist Heilig Abend. Es ist der zehnte Heilige Abend ohne dich. Diese Lücke, die du hinterlassen hast, kann sich niemals schließen. Ich bzw.wir sind besonders heute mit unserem Herzen und in Gedanken ganz fest mit dir verbunden. Kein Tag vergeht, ohne das du uns nicht fehlst. Das Haus ist geschmückt und mir fällt ein, als wir zusammen Plätzchen gebacken haben. Wir hatten so viel Spass miteinander. Weihnachtslieder spielten wir ab und das ganze Haus roch nach Tannen und Plätzchen , einfach Weihnachten. So wie es bei uns zu Hause immer war. Weihnachten Daheim! Und wenn es dann noch geschneit hatte, waren wir, wie kleine Kinder und freuten uns so sehr.


Meist waren wir mit allem erst nach Mitternacht fertig und haben dann die Küche wieder geputzt und in Ordnung gebracht.

Und am Tag, an Heilig Abend sind wir immer Frühstücken gegangen.

Wir sahen Menschen, die immer noch am Rennen waren und ihre letzten Besorgungen machen mussten. Bei uns war ja alles fertig, der Baum war geschmückt und alle Geschenke waren darunter aufgebaut. Das Festagsessen hatten wir vorbereitet, Kuchen war gebacken. Wir machten noch einen schönen Spaziergang mit Engelchen Sissi und dann ging es nach Hause.

Nun konnten wir alles ganz gemütlich genießen und auf den Heiligen Abend warten. Wieder zu Hause dann haben wir geduscht oder ein Bad genommen, haben uns ganz schick und festlich angekleidet und haben zusammen zuerst Kaffee getrunken. Danach sind wir dann auf den Friedhof zu Mama und Papa und zu unseren Lieben gegangen, sonst wäre es für uns keine Weihnachten gewesen. Wenn wir Glück hatten, schneite es.Wenn es die Zeit zugelassen hat , haben wir die Kirche noch besucht. Danach dann sind wir nach Hause gefahren und dann fing bei uns der Heilige Abend erst richtig an. Alles mit viel Ruhe und mit ganz viel Liebe im Herzen, genossen wir bis weit nach Mitternacht unseren Heiligen Abend. Auch wenn wir dich nicht sehen können, so bist du doch immer mit all unseren Lieben immer in der Mitte bei uns. Viele Herzensgrüße gehen zu dir und unsere Lieben in den Himmel und sagen dir das wir dich und alle unsere anderen lieben Engel sehr lieb haben. Der Tag wird kommen, an dem wir uns wieder finden werden und unzertrennlich dann sind. Eine gesegnete Weihnachten und immer spürbare Nähe zu dir bzw.euch.


In Liebe verbunden

* Lisa , mit Georg, Stella, Emely
und alle, die euch auch noch so lieb haben.*

Das ist Weihnachten Daheim und in Gedanken,
wird es immer so nur sein!
An den Fenster hängen leuchtende Sterne,
der Heilg Abend ist nicht mehr ferne.
Der Weihnachtsbaum glitzert in seiner ganzen Pracht,
heute ist der Tag endlich da, es ist Heilige Nacht.
Geschmückt wurde der Tannenbaum, am Morgen
mit Kugeln, Lametta und Kerzen.
Das übernahm unser Papa mit ganzem Herzen.
Alle Geschenke waren schön verpackt und lagen unter dem Tannenbaum,
es war alles , wie in einem schönen Traum.
Zugesperrt wurde nun die Wohnzimmertür,
das Warten für uns so lange und noch größer die Neugier.
Die Türe wurde erst wieder aufgemacht,
erst am Abend zur Heiligen Nacht.
Das ganze Haus, duftet nach Tannenduft,
Plätzchen, Braten und wir dürfen das Christkind erwarten.
Versammelt sind in der Küche Mama, Oma und Kinder
und draußen schneit es , es ist Heilig Abend mit Schnee im Winter.
Es liegt ein Zauber in der Luft und alle sind sehr gespannt,
die Augen leuchten , groß ist die Freude,
denn Weihnachten ist heute.
Der Himmel ist beleuchtet mit Sternenglanz,
auf dem Tisch steht immer noch mit vier Kerzen der Adventskranz.
Ganz festlich gekleidet, behütet voll Liebe , die Erwartung ist groß
das Kleinste ,ist " das Enkelchen " und sitzt auf Mama/s Schoß.
Ein Glöckchen erklingt und Mama sagt:
Das Christkind ist hier,
nun hörten wir spielten unser Papa auf dem Klavier.
Ganz langsam schreiten wir ins Wohnzimmer hinein,
es ist Weihnachten mit seinem ganzen Schein.
Uns war es warm ums Herz,
von Geborgenheit und Freude umhüllt ,
Mama/s und Papa/s Augen waren feucht und unter Tränen gefüllt.
Weihnachtslieder erklingen und alle fingen wir an,
stille , heilige Nacht zu singen.
Schöne Gaben hat das Christkind für uns alle gebracht ,
mit sehr viel Liebe in der heiligen Nacht.
Das Puppenhaus wurde mit so viel Liebe, neu tapeziert,
dem Püppchen die Haare wunderschön frisiert.
Dem Püppchen ein neues Kleid gehäkelt und gestrickt
das es aus sah ganz entzückt.
Die Eisenbahn ist auch überholt worden und sieht wieder fein aus,
es ist Weihnachten und so gemütlich im ganzen Haus.
Der Weihnachtsengel ist nun in unserem Haus
und breitet seine großen Flügel aus,
er bringt die Botschaft für alle Menschen auf Erden
das alle Menschen heute glücklich werden.
Frohe Weihnachten in unserem Haus,
so schön , war Weihnachten zu Haus.
Auf`s Weihnachtsessen mit Rotkohl, Schneebällchen und Braten,
mussten bis nach der Bescherung warten.
Danach wurde der Tisch schön gedeckt und jetzt mundete uns das Festagsessen
und alle sinnlose Sorgen waren vergessen.
Die ganze Familie war zusammen gekommen
und alle hatten sich die Zeit genommen,
um bei Mama und Papa , diesen Abend zu verbringen,
und gemeinsam hörten wir Weihnachtslieder erklingen.
Den Weihnachtsengel spürte man mit einem Hauch vom Flügelschlag,
er brachte uns Glückseligkeit an diesem schönen Tag.
So schön war Weihnachten Daheim und im Herzen wird es immer so sein.
Erinnerung an Daheim!!!

In tiefer Liebe Lisa

Counter