Für immer unvergessen

Dieser Banner hat Frau Roos mit Dennis im Herzen liebevoll für Karl-Heinz gestaltet.

Ganz herzlichen Dank liebe Frau Roos.

Diese herzliche,liebe Geste ist von Liane, es ist ein Herzensgruß übers Meer zu Andre, Karl-Heinz und andere lieben Menschen.

* Sternenfreunde bis in alle Ewigkeit *

* Karl-Heinz

&

Andre*

+29.04.08

+01.07.07

* Wundervolle , glückliche Augenblicke die unvergessen sind! *

* Geschwisterliebe ein Herz und eine Seele *

* Karl-Heinz & Lisa , Andre & Liane *

* Zwei Geschwisterpaare mit je ein und dem selben Herzen*

Zum Gedenken

An unsere liebe Freundin und Nachbarin

Christa Bender-Welz

Sie ist im Alter von 44 Jahren am Dienstag,den 18.08.2009 plötzlich und unerwartet verstorben.
Wir werden sie nie vergessen!

In Gedenken an Mama Elsbeth

Mama Elsbeth wurde am: 26.05.1926 in Rheindürkheim als zweite Tochter von Fritz und Barbara Kleefeld geboren.
Ihre ältere Schwester heißt Helene Simon und hat das stolze Alter von 85 Jahren, ihr Ehemann Anton verstarb am: 27.10.2007.
Sie hatte einen Sohn Namens Heinz der auch am: 03.10.2005 früh verstarb.
Mein Vater Samuel Kripko und meine Mutter heirateten am:11 November 1948.
Sie wurden in der Simultan Kirche in Rheindürkheim getraut.
Sie bekamen drei Kinder,
Hans. Georg und Helene ( Leni )
Mein lieber Vater verstarb am: 25.11.1991
Meine Eltern führten leider eine kurze aber glückliche Ehe, weil Mama Elsbeth am:
21.02.1960 viel zu früh im Alter von erst 33 Jahren verstarb.
Sie bekam eine lebensgefährliche Lungenentzündung und zur damaligen Zeit, war dies leider noch ein Todesurteil.
Wir Geschwister waren alle drei, zu diesem Zeitpunkt ihres Ablebens noch sehr klein.
Für uns war es unwahrscheinlich schwer, unsere geliebte Mama nie wieder zu sehen
und wir konnten in diesem Alter den Tot überhaupt noch nicht begreifen, was er zu bedeuten hat.
Mama Elsbeth war eine sehr herzliche und gutmütige Frau und Mutter.
Sie war sehr lebenslustig und immer gut gelaunt.
Mein Vater konnte kaum diesen furchtbaren Schmerz der Trauer über stehen.
Obwohl er dann später wegen uns , weil wir ja noch viel zu klein waren, noch mal geheiratet hatte,
galt seine Liebe bis zum Schluss meiner geliebten Mutter.
Nun sind es heute am: 21.02.2010 fünfzig lange Jahre her, seit dem meine geliebte Mutter nicht mehr unter uns ist.
Als Lisa und ich getraut wurden, hat sie mir ganz besonders gefehlt, wer wünscht sich nicht gerade an so einem bedeutetem Tag, die geliebte Mutter nicht an der Seite, als wir zum Traualtar geschritten sind. Es gibt so viele Momente im Leben in denen ich bezw.wir sie gerne bei uns gehabt hätten.
Es ist so vieles geschehen in dieser langen Zeit, Traurigkeit und Freude begleiteten mein Leben.
Doch in all den vielen Jahren, habe ich immer an sie gedacht und es gab keinen Moment in meinem Leben, an dem sie mir nicht gefehlt hätte.
Von diesen kleinen Engelbilder an ihrer Bildseite oben anfangs ihres Gedenkens auf diesem Link, hatte sie mir so eines davon geschenkt und das besitze ich noch heute und halte es sehr in Ehren.
Es ist das einzige persönliche Andenken, dass sie mir selbst als Kind in meine Hände legte.
Ich erinnere mich gerne, wenn sie mit uns Kindern gesungen hat.
Ihr Lieblingslied war: Mamatschi schenk mir ein Pferdchen und ich habe nie ihre Stimme vergessen, wenn sie dieses Lied sang.
Auch besitze ich ein kleines Bild von ihr das ich von meinem Vater bekommen habe. Auf der Rückseite dieses Bildes, hatte sie für meinen Vater diese Zeilen geschrieben:
" Wenn die Sonne sinkt, tut nur das Herz so weh .Wie oft wird sie noch sinken, bis wir uns wieder sehen. Deine Elsbeth "
Ich weiß das sie immer als mein Schutzengel bei mir ist.und mich schon oft beschützt hat.

Ich war zur damaligen Zeit gerade mal sieben Jahre, doch eines werde ich niemals vergessen.
Als meine Mutter im Hof aufgebart war. Der Hof war in ein großes Blumenmeer verwandelt und ihr
Sarg stand mitten darin .Dann kam eine Trauerkutsche mit zwei schwarzen Pferden
Und meine Mutter wurde damit ganz langsam von unserem Haus aus, bis zur Friedhofspforte
gefahren .Wir und viele Trauergäste liefen langsam hinter her.
.Ich wusste nicht was das zu bedeuten hatte, ich wusste nur das da in diesem
Sarg meine Mutter lag .Ich weinte zwar auch, aber meine Tränen kamen später noch viel mehr.
Als ich merkte das meine Mutter nicht mehr zurück kam.
Mein Vater war durch die Trauer so fertig mit den Nerven , dass er lange gebraucht hatte um wieder seiner Arbeit als Schiffsmann nach zu gehen..
Aber es half alles nichts, denn er musste ja für uns sorgen und wieder Geld verdienen.
Mein Bruder Hans und ich wurden in ein Schifferheim gebracht und Leni durfte zu unserer
Tante Liesel nach Ludwigshafen, denn sie musste noch nicht zur Schule gehen.
Das Schifferheim war in Seckenheim /Mannheim.
Hans und ich hatten so großes Heimweh, dass wir mitten in der Nacht Hand in Hand
von dem Schifferheim in Seckenheim nach Ludwigshafen zu unserer lieben
Tante Liesel abgehauen sind.
Doch leider wurden wir am nächsten Tag wieder zurück gebracht.
Das gab meinem Vater zu denken, er holte uns aus dem Schifferheim und brachte uns fürs erste bei
der Verwandtschaft unter.
Ich durfte zu unserer lieben Oma Betty und Opa Fritz, mein Bruder Hans und Leni waren bei Tante Lenchen
und Onkel Toni untergebracht.
Bis mein Vater leider wieder geheiratet hat.
Unsere Kindheit stand unter keinem guten Stern.
Wir hatten alles nur keine schöne Kindheit . Unser Vater war ja nicht
zu Hause, er musste ja weiter hin, als Schiffsmann sein Geld verdienen.
Es ist furchtbar traurig und sehr schlimm, die Mutter so früh zu verlieren.
Das prägt einen das ganze Leben .Aber man kann sein Schicksal sich nicht aus suchen.
Aber die wenigen schöne Jahre, die ich mit meiner lieben Mutter verbringen
durften, halten ein ganzes Leben an und diese werde ich immer in schöner
Erinnerung in meinem Herzen tragen
.

Ich habe nie aufgehört sie zu lieben und zu vermissen.

In ewiger Liebe
Dein Sohn Georg!


An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem guten und langjährigen Freund Andreas Bögl von ganzem Herzen, für die hilfreiche Unterstützung, dieser liebenvollen, gestaltenden Gedenkseite von meinem geliebten Bruder Karl-Heinz bedanken. Vor allem lieber Andreas für deine ausdauernde Geduld, bis alles so war, wie ich es immer gewünscht habe und wollte. Aber du weißt ja selbst, wenn eine Frau ja sagt, meint sie meistens nein und wenn sie nein sagt dann meistens ja. Und leider bin ich, wie ich bin und daran kann keiner etwas ändern.Was für mich unwahrscheinlich wichtig war und ist: das ich Karl-Heinz so beschreiben konnte wie er wirklich war: " Ein herzensguter, liebevoller, wertvoller und kostbarer Mensch , den ich sehr liebe! Ich danke dir aus tiefstem Herzen!!!

* Wir Gedenken auch heute, an Karl-Heinz Geburtstag, Donnerstag, den 25.06.2009 *
* An den großen King of Pop *

*Michael Jackson*

Forever

Er ist im Alter von erst 50 Jahren in Los Angeles um 14 Uhr 26 Ortszeit - 23 Uhr 26 MEZ verstorben.
Möge er für immer in Frieden Ruhen.

Im Gedenken an Dalea of Baxley Brägger von Marie Therese

Wir haben uns verstanden! Nun müssen wir verstehen!

Bin ich dereinst krank, gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält mich wach-
Den Weg, den ich gehen muss geh ich allein.
Der letzte Tag für mich, er geht vorbei.
Dass du sehr traurig bist, verstehe ich wohl.
Deine Hände vor Kummer zittern,
und Dir die Augen überlaufen.
An diesem Tag-mehr als jemals geschehen-
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.
Wir lebten zusammen in Jahren voll Freud.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Wir waren innig vereint, drum gib mich nun frei.
Behalt mich in Erinnerung, an die schöne Zeit.
Ich hatte Glück bis zum Schluss bei Dir zu sein.
Mit der Zeit- ich bin mir sicher, wirst Du es wissen
es war die Freundschaft, die du mir erwiesen.
Ich bin nun befreit von Schmerz und Qual.
Nun gräme Dich nicht, es darf ruhig sein, dass Dein Herz um mich weint.
Wir spüren einander und sind nicht allein
Wir werden uns finden, Du wirst es wissen,dann sind wir wieder vereint.




* Karl-Heinz und Engelchen Sissi unendlich vermisst*

Zwischenzeitlich hatten wir in unserer Familie zwei bedeutende Feste.

Andreas 40. Geburtstag 06.11.2011 und die Silberhochzeit von Regina und Jürgen 15.05.2012

Karl-Heinz und unser Engelchen Sissi waren immer ganz nah in unseren Herzen dabei*

Samstag, den 30.06.2012 Georg's runder Geburtstag, mit Karl-Heinz und Engelchen Sissi immer in unserem Herzen und in unserer Mitte. Für immer unendlich vermisst und geliebt*

30.07.1983/ Samstag,den 03.08.2013 Perlenhochzeit 30 Jahre von Georg und Lisa
An diesem besonderen Tag waren Karl-Heinz und unser Engelchen Sissi uns ganz besonders nah.
Immer in unserer Mitte und für immer in unserem Herzen*
Karl-Heinz hatte mit seiner Band vor 30 Jahren zu unserer Hochzeit bis Morgens um 4 Uhr
mit seiner schönen Musik unsere Gäste und uns durch diesen schönen Abend begleitet.
Wir vermisse dich und unser Engelchen Sissi, so wie am ersten Tag,
wir lieben euch so unsagbar sehr.

Zu Ehren von Karl-Heinz Geburtstag 25.06.1961/ 25.06.2016
Hochzeit Andrea und Christoph 25.06.2016

Es war ein unvergessener Tag. Unsere Pfarrerin Frau Sattler hat Karl-Heinz in der Kirche in ihrer Predikt bedacht. Danach haben wir zuerst für ihn weiße Tauben, als Gruß für ihn in den Himmel fliegen lassen, danach dem Brautpaar. In der Location war ein kleiner Altar für Karl-Heinz aufgebaut. Der Musiker Klaus Steyer widmete Karl-Heinz ein Lied und gratulierte ihm zum Geburtstag. Auch Andrea und Christoph haben zu Karl-Heinz ein paar Worte gerichtet. Und dann zum Schluss haben Sina und ich ( Lisa ) für ihn ein Luftballonstrauß mit einer Schleife für Karl-Heinz in den Himmel fliegen lassen. Es war sehr ergreifend, als die Luftballon hoch flogen, ist der Himmel in diesem Moment aufgegangen und sie verschwanden in einem wunderschönen blauen Himmel, so als ob er sie in diesem Moment in Empfang genommen hätte. Er war jeder Zeit gegenwärtig mit unserem Engelchen Sissi. Unendlich geliebt und unendlich vermisst. 25.06.1961/ 25.06. 2016 Samstag ?

Immer tief in unserem Herzen und immer mitten unter uns.


Lieber Herbert nun bist du auch schon in dieser anderen Welt. Du wurdest so plötzlich aus dem Leben gerissen und wir sind fassungslos, leer und sehr traurig. Du warst der beste Freund, den man sich nur vorstellen kann. Direkt und gerade heraus,von außen konntest du hart sein doch innerlich hattest du ein ganz weichen Kern. Nur ganz wenige haben dich richtig gekannt. Von dir gab es nie ein Nein, stets warst du hilfsbereit und eine Seele von einem Menschen. Wir werden dich immer in unserem Herzen tragen und dich nie vergessen. Irgend wann sehen wir uns alle wieder. Der Tag der alles verändert hat: Donnerstag, den 28.06.2013 Herzinfarkt mit Unfall Freitag, den 29.06.2013 15 Uhr Todesnachricht.

Für immer unendlich vermisst, deine aufrichtigen Freunde Lisa, Georg, Andrea und Christoph******




Ehemann, Vater,Großvater,Bruder, Schwager und Onkel
Herbert Meinicke
Herbert ist am 24.02.1943 geboren und am 04.01.2014 verstorben.
Er verstarb im Kreise seiner Familie, an einer ganz grausamen Krankheit ( Bauchspeicheldrüsenkrebs )
Herbert hat in seinem Leben schon immer sehr viel und hart gearbeitet, er ließ sich nicht so schnell
unter kriegen. Doch gegen diese Krankheit hatte er leider keine Chance.
Für ihn war der Tod, eine Erlösung.
Nun ist er bei all unseren anderen lieben Engel.
Wir werden ihn für immer in Erinnerung behalten
und gönnen ihm seine wohlverdiente ewige Ruhe.
Von Herzen
seine Familie und seine Verwandten*

Im Gedenken an unsere treuen Freund Bernd Wurzel * 09.07.1945 + 22.03.2014

Am Samstag, den 22.03.2014 ist unser langjähriger Freund Bernd Wurzel an einer schweren Krebskrankheit verstorben.
Trotz dieser schweren Krankheit war es für uns plötzlich und unerwartet.Für ihn war es eine Erlösung, wie so immer,
bei so einer so schwerwiegender Krankheit.
Sehr viele lange Jahre begleitete er Karl-Heinz als treuer Freund und Schlagzeuger seiner Band.
Happy Bird/s danach unter Karl-Heinz und Bernd.
Er war von Karl-Heinz einer seiner besten Freunde, der ihn nie vergessen hat und nun sind sie zusammen.
Nun sind es schon insgesamt vier Freunde, die zusammen musiziert hatten und nicht mehr in diesem Leben bei uns sind.
Wir verbrachten viele schöne Stunden und hatten immer interessante Gespräche dabei.
Er half sehr viele Menschen mit Reikibehandlung,die ihn nie vergessen werden.
Alles was ich über Reiki weiß, hat Bernd mir beigebracht.
Für uns wird er für immer unvergessen sein, auch im Namen meiner ganzen Familie.
von Herzen Lisa und Georg*

Sa 07 Nov 2009



14:58:33 CET



Außergewöhnliches Email




Lieber Karl-Heinz, als wir von Fehmarn wieder zu Hause waren, hatte ich ein außergewöhnliches Email bekommen. Eine Fernseh-Produktionsfirma führt eine Recherche durch und wollen ein neues TV Format mit Trauerfällen durch führen. Zuerst dachte ich es sei ein Scherz, aber Georg hat Erkundigkungen eingeholt und es entspricht wirklich der Wahrheit. Sie produzierten " Ein Herz für Kinder" "Die goldene Kamera " und das "Fast Food Duell " Nun wollen sie eine Sendung produzieren, in dem sie Trauerden die Möglichkeit bieten, mit einem Medium zusammen, einen Kontakt mit ihren lieben Verstorbenen herzustellen. Durch ihre Recherche sind sie auf deine Gedenkseite gekommen, die ihnen anscheint sehr gut gefallen hat.Sie sagten,wenn man dazu bereit wäre aber trotzdem nicht erkannt werden möchte würden sie auf Wunsch sogar, die Stimme und das Gesicht verfremden. Es ehrt mich ungemein und ich bin auch mächtig stolz das es gerade unter sovielen Gedenkseite ausgerechnet deine Gedenkseite war, die sie auserwählt hatten. Ich möchte mich auch aus tiefstem Herzen bei Herrn A. Schürg und Herrn Schwarz bedanken für das einzigartige Angebot. Aber ich habe Georg darum gebeten ihnen abzusagen.Ich zweifel nicht daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, aber wenn ich mich mit dir einmal in Verbindung setze so geschied das nur zwischen uns und da hat die Öffentlichkeit keinen Zutritt.Und ich glaube das dies auch in deinem Intresse wäre.Denn was man sich dann zu sagen hat geht nur uns Beide etwas an.Und dann kommt ja auch noch die Verfassung dazu, wenn ich nur ein Lied im Radio höre, das du auch gespielt und gesungen hast, brech ich in Tränen aus und kann mich kaum beruhigen. Ich brauche noch lange,lange Zeit dafür um überhaupt zu verstehen,was eigentlich passiert ist und im Moment ist ein solcher Kontakt für mich unmöglich.Ich glaube ich würde wahnsinnig werden, weil ich dich ja nicht sehen und greifen kann ich wünsche mir das du mich verstehst, du kennst mich nur zu gut und weißt, dass ich im Moment noch nicht in der Lage dazu bin.Dann kommt noch dazu, dass ich mich nur mit dir in Verbindung setze, durch ein Medium das mir vertraut und bekannt ist.Irgend wann werde ich es tun und du wirst mir dabei helfen das weiß ich, aber alles zu seiner Zeit.Die Sehnsucht und das Heimweh nach dir ist so grenzenlos das ich mir manchmal schon gewünscht hätte ich wäre bei dir.Also im Moment ist für mich der Zeitpunkt nicht angebracht, ich habe schon so keine Kraft mehr und wie um alles in der Welt soll ich dann das verarbeiten, wenn ich dich zwar hören aber nicht sehen kann, das schaff ich nicht.Ich liebe dich mit meinem ganzen Herzen und glaube ganz fest daran, dass wir uns wieder sehen werden.Die Gedenkseite ist dir gewidmet, dir zu Ehren zusammen gefasst,sie ist ein Bruchteil deines Lebens und es soll kein anderer Mensch aus diesem Grunde im Vordergrund oder in der Öffentlichkeit da durch im Mittelpunkt stehen.Mit der Trauer um dich,muss ich ganz alleine versuchen fertig zu werden,denn dieser Schmerz kann einem niemand nehmen,dass muss man lernen damit um zu gehen.Du bist die Hauptperson und sonst niemand und so soll es auch bleiben.Ich möchte auf keinen Fall undankbar erscheinen und wie gesagt,es ist für mich eine ganz große Ehre,aber nur im Zusammenhang,weil es deine Gedenkseite ist, die ihnen so gut gefallen hat und zugesagt hat.Dein Leben, deine Person und das sollte man nicht vergessen.Es geht um dich und nicht um mich und das alleine zählt für mich. Du oder Andre haben mich geführt,als ich Andre's Garten besucht habe und dann fand ich auf seinen Blumen noch eine weiße Feder und ich weiß das einer von euch Beiden an meiner Seite war, daran besteht überhaupt keinen Zweifel und das alleine hat mir das Gefühl gegeben und mir gesagt, dass du immer bei mir bist.Und daran halte ich mich ein lebenlang fest und das wiederum beruhigt mich sehr, dass du für immer bei mir bist und mich nicht alleine lässt,denn sonst könnte ich nicht weiter leben.Der Schmerz der Trauer frisst einem auf und die Trennung durch den, Tod ist nicht zu begreifen, denn dazu liebe und vermisse ich dich zu sehr*

Wenn unser Herrgott ruft, müssen wir gehen +
*Tamme Hanken*


Wir sind zu tiefst bewegt und bertoffen vom Tod, eines sympatischen, großartigen Menschen und Gedenken an Tamme Hanken
Montag, den 10.10.2016
Er ist im Alter von 56 Jahren an Herzversagen plötzlich und unerwartet leider verstorben.
Er war eine Seele von einem Menschen. Ein großer ostfriesischer, gutmütiger, hilfsbereiter Mensch, der nie seinen Humor verlor.
Er war bekannt, als Knochenbrecher und Heiler. Diese Gabe, bekam er in die Wiege gelegt und diese beherschte er mit verbundenen Augen.
Dieser Mann hatte goldene Hände, half Menschen und Tiere
und bleibt für immer in unserem Herzen unvergessen.
In Bewunderung werden wir immer wieder gerne auf ihn zurück blicken.
Möge er in Frieden ruhen*
Seiner lieben Frau wünschen wir von Herzen ganz viel Kraft und Trost.

Counter